Wirksame Tipps für eine Website, die Ihre Kunden lieben werden

hahnsinn – Büro für Webdesign & Branding

5
(27)

Der erste Kontakt mit Ihren Kunden findet häufig online auf Ihrer Internetseite statt. Der Moment, in dem ein User auf Ihre Website gelangt, entscheidet darüber, ob er sich auf seiner Customer Journey weiter mit Ihrem Unternehmen beschäftigt ober eben nicht. Eine gelungene Website überzeugt nicht nur im ersten Moment, sondern begleitet den Nutzer bei seiner Recherche über die Kontaktaufnahme bis hin zum Kauf.

Wie Sie eine Website gestalten können, die so gut bei Ihren Nutzern ankommt, dass sie zu zahlenden Kunden werden, erfahren Sie hier.

Das erwarten Ihre Nutzer von Ihnen

Wenn Sie wissen, was der Nutzer erwartet und wonach er sucht, können Sie seine Bedürfnisse mit Ihrer Website abdecken. Damit stellen Sie wiederum sicher, dass er sich mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Marke identifizieren kann und gerne zum Käufer wird.

Was also erwarten Ihre Nutzer von Ihnen?

In der Regel sind die User bei ihrer Recherche auf der Suche nach einer Antwort oder Lösung für ein mehr oder weniger akutes Problem. Dahinter stecken meist folgende Erwartungen:

  • Intuitive Bedienbarkeit: Ihre Nutzer möchten einfach auf Ihre Inhalte zugreifen und diese nutzen können.
  • Effiziente Nutzung: Wichtig ist, dass Sie Ihren Usern die Informationen zur Verfügung stellen, die sie genau in diesem Moment benötigen, damit sie nicht unnötig lange danach suchen müssen.
  • Wiedererkennungswert: Ihre Website sollte ein Erlebnis schaffen, an das sich Ihre User später noch erinnern können.
  • Gute User Experience: Der Nutzer sollte eine gute Erfahrung auf Ihrer Website machen und das Gefühl haben, durch Ihre Inhalte weitergekommen zu sein.

Getreu dem Motto:
Gekauft wird nicht der Bohrer, sondern das Loch in der Wand.

Und eigentlich geht dieser Spruch noch viel weiter. Denn auch das Loch in der Wand ist nicht das endgültige Ziel des Käufers in diesem Beispiel. Es ist der Wunsch, ein Bild oder Regal an dieser Stelle aufzuhängen, und damit eine schöne Wohnung und mehr Wohlbefinden zu haben.

So schaffen Sie eine zufriedenstellende User Experience

Von der User Experience ist immer wieder die Rede, wenn es um eine überzeugende Website geht. Aber was steckt eigentlich hinter diesem Begriff?

Die User Experience ist die Erfahrung, die ein Nutzer auf Ihrer Website macht. Sie ist ausschlaggebend dafür, wie Ihre Seite wahrgenommen wird.

Eine zufriedenstellende User Experience umfasst im Wesentlichen drei Kernaspekte.

Die 3 Kernaspekte der User Experience

UX Design ist ein weites Feld. Dennoch gibt es drei Aspekte, die am wichtigsten für eine gute User Experience sind.

Wirksame Tipps für eine Website, die Ihre Kunden lieben werden 1

Content Design

Mit den richtigen Worten treten Sie mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt. Deshalb binden Sie auf Ihrer Website neben Bildern, Graphiken oder Videos auch Texte ein. Gerade im Internet liest kaum ein User einen Text Wort für Wort durch. Umso wichtiger ist es, die Blickrichtung mit einem aktivierenden Content Design so zu lenken, dass die Aufmerksamkeit aufrechterhalten wird.

Interaction Design

Das Ziel Ihrer Website: Die Nutzer sollen mit den Inhalten interagieren. Interaktion kann der Klick eines Buttons, ein Kauf oder eine Newsletter-Anmeldung sein. Beim Interaktionsdesign geht es darum, Schaltflächen so zu gestalten, dass diese sofort ins Auge fallen. Ihre Website soll auf diese Weise mit Ihren Nutzern kommunizieren und zeigen, an welcher Stelle eine Interaktion stattfinden kann – idealerweise reagieren Ihre User dann darauf.

Visual Design

Beim visuellen Design geht es um das Look and Feel Ihrer Website – dazu gehören Farben, Schriften, Raster und weitere gestalterische Elemente. In erster Linie muss die Gestaltung Ihre Zielgruppe ansprechen. Ein eindrucksvolles Visual Design sorgt dafür, dass Ihre Wunschkunden sich mit Ihrer Marke identifizieren können und Sie sich vom Wettbewerb abheben.

Website & User Experience
Eine Website mit einer hohen User Experience.

Entwickeln Sie ein Verständnis für Ihre Zielgruppe

Um die Wünsche Ihrer Zielgruppe zu erfüllen, müssen Sie diese natürlich erstmal kennen. Bevor der Designprozess startet, ist deshalb eine ausführliche Zielgruppenanalyse notwendig.

Zielgruppe definieren

Bei einer Zielgruppenanalyse definieren Sie die Personengruppe, die Sie mit Ihrer Website ansprechen möchten. Dadurch lernen Sie die Kaufmotive, Einstellungen und Vorlieben Ihrer Wunschkunden kennen und können relevante Inhalte erstellen.

Wichtig bei der Zielgruppendefinition:

  • Geographische Kriterien: Woher kommt Ihre Zielgruppe?
  • Demographische Kriterien: Was ist das Geschlecht, Alter, der Wohnort und der Familienstatus Ihrer Zielgruppe?
  • Sozioökonomische Kriterien: Was ist die berufliche Situation, die Haushaltsgröße, das Einkommen und der Bildungsgrad?
  • Psychographische Kriterien: Welche Werte, Motive, Vorlieben, Verhaltensmuster und Charaktereigenschaften vertritt die Zielgruppe?
Wirksame Tipps für eine Website, die Ihre Kunden lieben werden 2

Methoden der Zielgruppendefinition

Um die oben genannten Punkte über Ihre Zielgruppe herauszufinden, gibt es mehrere Methoden:

  • persönliche Befragung
  • eine Umfrage durchführen
  • Interviews führen
  • eine Studie erstellen
  • Test-Projekte
  • Analyse des Kaufverhaltens bei anderen Anbietern

User Stories

Mit den User Stories können Sie aus Perspektive Ihrer Zielgruppe formulieren, vor welcher Herausforderung diese gerade steht und an welches Ziel sie gelangen möchte. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Ich als [Zielgruppe] möchte [Herausforderung] umsetzen, um [Ziel] zu erreichen.

Anschließend können Sie den gesamten Projektverlauf vor diesem Hintergrund betrachten. Ihre Website sollte die Herausforderung Ihrer Zielgruppe lösen und sie an ihr gewünschtes Ziel bringen.

Customer Journey analysieren

Bei der Customer Journey geht es darum, zu verstehen, woher der Kunde kommt, welche Bedürfnisse und Vorkenntnisse er an seinem aktuellen Punkt hat, und wohin er möchte. Wenn Sie die einzelnen Phasen der Customer Journey kennen, können Sie Ihre Nutzer bestmöglich abholen und sicherstellen, dass sie sich auf Ihrer Website gut aufgehoben fühlen.

Wirksame Tipps für eine Website, die Ihre Kunden lieben werden 3
Eine exemplarische Customer Journey mit den „Berührungspunkten“ zwischen Unternehmen und Kunde.

So erstellen Sie eine Website, die Ihre Kunden lieben werden

Ihre Kunden sollen sich auf Ihrer Website sofort wohlfühlen und eine emotionale Verbindung zu Ihrer Marke herstellen. Dafür gibt es ein paar Schlüsselpunkte, die Ihnen dabei helfen, Ihre Zielgruppe abzuholen.

Sympathie

Schaffen Sie eine sympathische Website. Was bedeutet das? Einige Internetseiten wirken distanziert und bieten keinen Einblick in die Persönlichkeit des Unternehmens oder der Personen dahinter. In diesem Fall kann der Nutzer keine persönliche Verbindung zu Ihnen aufbauen.

Was also tun, damit der User Ihr Unternehmen auf Anhieb sympathisch findet?

Eine Website wirkt sympathisch, wenn sie auf die aktuelle Situation der Zielgruppe eingeht und Verständnis für die Bedürfnisse, Wünsche und Zweifel zeigt. Dabei hilft ein ansprechendes Webdesign, in dem sich der Nutzer wiederfindet. Bilder mit einer aussagekräftigen Bildsprache und Texte mit direkter Ansprache schaffen ebenfalls persönliche Sympathie.

Vertrauen schaffen

Ein konsistentes, professionelles Markenbild ist entscheidend, um Vertrauen bei Ihrer Zielgruppe zu schaffen. Setzen Sie Logos, Farben, Schriftarten, Bilder und Graphiken also über alle Kanäle hinweg ein und bieten Sie Ihrem Nutzer damit einen roten Faden. Vertrauen bei Ihrer Zielgruppe bedeutet, dass diese bereit ist, mit Ihren Inhalten zu interagieren und letztendlich auch den letzten Schritt für einen Kauf zu gehen. 

Wiedererkennungswert kreieren

Gleichzeitig sorgt die Strategie, die Sie für mehr Vertrauen einsetzen können, für einen höheren Wiedererkennungswert. Denn durch Konsistenz kreieren Sie einen eindeutigen Wiedererkennungswert, grenzen sich klar von der Konkurrenz ab und erzielen dadurch ein höheres Engagement.

Nicht ohne Grund sind starke Marken erfolgreicher als Unternehmen mit schwammiger Positionierung. Ein Webdesign mit Wiedererkennungswert hilft Ihnen, Ihre Positionierung am Markt zu bestimmen und einen festen Platz in Ihrer Branche zu erhalten. Damit entwickelt auch Ihre Zielgruppe ein Bewusstsein für Ihre Marke und Sie schaffen ein Erlebnis rund um den Kauf Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung.

Gutes Timing

Es ist entscheidend, dass Sie Ihren Nutzern die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit liefern. Jeder User kommt über unterschiedliche Wege und mit einem anderen Vorwissen auf Ihre Website. Das bedeutet: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die unterschiedlichen Costumer Journeys (Kundenreisen) und überlegen Sie sich, wie Sie die einzelnen Kanäle am besten miteinander vernetzen.

Modernes, professionelles Webdesign

Inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, ein Logo oder ein Webdesign in wenigen Minuten selbst zu kreieren. Der Nachteil: Das fällt auch der Zielgruppe auf. Häufig entstehen dabei nämlich Dateien in schlechter Auflösung oder die Templates haben einen niedrigen Wiedererkennungswert, da sie in Ihrer Branche bereits zuhauf genutzt werden.

Besser ist es deshalb, einmal in ein modernes und professionelles Webdesign zu investieren. Mittelfristig wird diese Investition mit einer starken Kundenbindung, höheren Anfragen und Umsätzen sowie wiederkehrenden Käufern belohnt.

Website Content-Design
Modernes Content Design.

Einfache (zielgruppengerechte) Sprache

Das beste Angebot ist wertlos, wenn es von niemandem verstanden wird. Kommunizieren Sie deshalb nur die Informationen, die Ihre Zielgruppe zu diesem Zeitpunkt wirklich interessiert. Achten Sie darauf, einen möglichst einfachen Zugang zu Ihren Inhalten zu schaffen. Gerade im Internet erwarten Ihre Nutzer, dass sie schnell an die gewünschte Information kommen. Verwenden Sie deshalb eine einfache Sprache und reduzieren Sie die Informationen auf das Wesentliche.

Mehrwert bieten

Bieten Sie Ihrer Zielgruppe bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt (kostenlosen) Mehrwert. So haben Ihre Nutzer das Gefühl, von Ihnen zu profitieren und sind gewillt, sich enger mit Ihrem Content auseinanderzusetzen. Indem Sie relevante Inhalte veröffentlichen, steigern Sie Ihre Reichweite, erreichen darüber Ihre Zielgruppe und stärken Ihre Positionierung als Experte Ihrer Branche.

Lösungen anbieten

Oben sind wir mit dem Beispiel des Bohrers bereits darauf eingegangen: Ihre Kunden kaufen nicht Ihr Produkt, sondern eine Lösung für Ihre Herausforderung.

Kommunizieren Sie deshalb zu jedem Angebot klar:

  • An wen richtet es sich?
  • Welche Herausforderung löst es?
  • Was verändert sich dadurch für die Käufer?

Klare, verlässliche Ansagen

Den Mehrwert und die Lösung, die Sie zu Ihrem Angebot kommunizieren, sollten Sie selbstverständlich einhalten können. Wenn Ihre Zielgruppe merkt, dass Verlass auf Ihre Aussagen ist, ist sie eher gewillt, erneut in eines Ihrer Angebote zu investieren.

Klare und verständliche Aussagen führen zu einem höheren Verständnis bei Ihren Nutzern und sorgen für die richtige Erwartungshaltung. Ihre Aussagen sollten sich außerdem über die verschiedenen Kanäle hinweg überschneiden – auch das ist ein Indiz für Verlässlichkeit.

Aufklärung

Einige Nutzer haben sicherlich noch keine Berührungspunkte mit Ihrem Angebot und daher kein Wissen darüber, was sie nach dem Kauf erwartet. Hier sollten Sie anknüpfen: Klären Sie auf Ihrer Website darüber auf, wie das Projekt nach Buchung Ihrer Dienstleistung abläuft. Schildern Sie, für welche Anwendungsgebiete sich Ihr Produkt eignet. Geben Sie hilfreiche Anwendungshinweise und klären Sie über die Kosten auf.

Authentizität

Authentisch sein meint, dass Sie einen Einblick in Ihre Persönlichkeit geben. Das funktioniert auf der einen Seite über Ihre Texte, auf der anderen Seite aber auch über Ihr Design. Geben Sie zum Beispiel Einblicke in Ihre interne Organisation, in den Herstellungsprozess der Produkte oder stellen Sie die Ansprechpartner persönlich vor.

Website-Ansprechpartner
Individuelle Ansprechpartner geben der Website sprichwörtlich ein Gesicht.

Interaktive Elemente

Informationen können Sie nicht nur über Texte weitergeben. Ihre Nutzer freuen sich sogar über interaktive Elemente, die sie bedienen können. Dazu zählen: Downloads, Generatoren, Rechner, FAQs, Graphiken oder Linksammlungen.

Eindeutige Handlungsaufforderung

Der Nutzer hat sich mit Ihren Inhalten auseinandergesetzt – und jetzt? Damit er weiß, was es als nächstes zu tun gibt, sollten Sie ihm immer den nächsten Schritt aufzeigen. Mit einem klaren Call to Action sorgen Sie dafür, dass der Nutzer zur nächsten Handlung geleitet wird. Dafür eignen sich kurze Textelemente und farbig hervorgehobene Buttons. Gekonnt platzierte Call to Actions steigern Ihre Konversionsrate und verschaffen Ihnen somit mehr Kunden.

Aktualität der Inhalte

Was Ihre Kunden definitiv nicht lieben werden: eine veraltete Website. Achten Sie deshalb immer darauf, dass alle Inhalte aktuell sind. Prüfen Sie die Aktualität am besten in regelmäßigen Abständen. Das betrifft nicht nur Angebotsseiten, sondern auch Blogartigel oder Referenztexte.

Einfache Kontaktaufnahme

Damit die Hemmschwelle Ihrer Zielgruppe möglichst gering ist, sollten Sie eine einfache Kontaktaufnahme ermöglichen. Das sieht für jeden anders aus. Bieten Sie deshalb am besten unterschiedliche Möglichkeiten an: E-Mail, Kontaktformular, Telefon, Messenger-Dienste, Online-Terminvereinbarung, etc.

Gute Bedienbarkeit

Entscheidend für eine uneingeschränkte Bedienbarkeit: reibungslose Technik. Vermeiden Sie Frustration bei Ihrer Zielgruppe und stellen Sie sicher, dass Ihre Website auf allen Endgeräten funktioniert (responsive Webdesign), eine schnelle Ladezeit hat, einwandfrei funktioniert und barrierefrei gestaltet ist.

Case Studies

Indem Sie Kundenstimmen oder Vorher-Nachher-Ergebnisse einbinden, zeigen Sie, dass Ihr Angebot wirksam ist. Die meisten Nutzer suchen vor einem Kauf nach Beweisen, dass sie damit die richtige Entscheidung treffen. Liefern Sie ihnen diese Beweise – natürlich glaubhaft. Ein erster Schritt könnte sein, dass Sie Ihre bisherigen Kunden um Feedback bitten oder ein Feedback-Formular in Ihren Verkaufsprozess einbinden.

Fokus

Zu viel Auswahl führt häufig zu Überforderung. Da es im Internet ohnehin schwerfällt, den Fokus und die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu halten, sollten Sie nicht zu viel Ablenkung erzeugen. Schaffen Sie mit einem professionellen Webdesign eine ruhige Atmosphäre und lenken Sie die Blicke Ihrer Zielgruppe auf das Wesentliche.

Modernes Webdesign
Modernes Webdesign

Überzeugend ab der ersten Sekunde

Mit einer einwandfrei umgesetzten Website erhöhen Sie nicht nur Ihre Chancen auf mehr Reichweite und bessere Suchmaschinenrankings. Sie überzeugen die Nutzer ab der ersten Sekunde, sodass sie sich intensiv mit Ihren Inhalten auseinandersetzen. Wenn es Ihnen gelingt, eine gute User Experience herzustellen, heben Sie sich vom Wettbewerb ab, positionieren sich als Experte Ihrer Branche und gewinnen mehr Kunden.

Mit einem professionellen Webdesign unterstütze ich Sie gerne dabei, für Begeisterung bei Ihren Wunschkunden zu sorgen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Bisherige Bewertungen (27): 5 von 5 Sternen

Website-Konzept

Wie Sie die Potentiale
Ihrer Website erkennen!

Gerne helfe ich Ihnen bei der Umsetzung Ihres Website-Projektes, um zusammen etwas Großes zu schaffen!

Laden Sie sich die PDF-Datei herunter. Hier finden Sie alle wichtigen Erstinformationen. Und wenn Sie dann noch mehr wissen wollen oder Interesse an einer Zusammenarbeit haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf: